Nach ca. fünf Stunden Schlaf wars fertig. Also habe ich mich auf die Suche nach meinem "Werner" gemacht. "Werner" ist meine neue Twiggy. Ich habe nämlich ein Navigationsgerät zum Geburtstag erhalten, ist wirklich super. Die grosse Ernüchterung kam aber jetzt, "Werner" macht keinen Wank! Alles probiert, Scheibenkleister. Nun ja, dann miete ich halt wieder so ein Ding von der Autovermietung. Bin also zu National gefahren um mein Auto abzuholen und so ein Ding zu mieten. Ihr könnt euch nicht vorstellen, was ich jetzt erhalten habe.

Das Ding war einfach ein Handy. Jedes Mal, wenn ich irgendwohin wollte, musste ich einen Operator anrufen und meine Adresse angeben. Nun, eigentlich nicht so eine grosse Sache, nur habe ich nichts verstanden. Die hätten auch Rauchzeichen geben können. Das Ding hat mich einfach angeschrien!! Nochmals Sch..

Ich war jedoch clever genug, mir den Weg zu merken und so habe ich relativ problemlos wieder ins Hotel gefunden. Gepäck einladen und jetzt aber nichts wie los zu meiner neuen Wohnung. Ja, aber wie komme ich dorthin? Anruf bei der Vermietung und es sollte eigentlich kein Problem mehr sein. Um genau 11 Uhr war es soweit, ich habe den ersten Schritt in mein Appartement gemacht. Und wirklich es ist wunderschön. Hell, gross, ruhig, zentral gelegen. Ebenfalls gespannt war ich auch auf die Möbel, die ich gemietet habe. Und wirklich die haben sich grosse Mühe gegeben. Mein Bett war angezogen, alles Geschirr eingeräumt sogar der Duschvorhang war aufgehängt. Das habe ich wirklich nicht erwartet. Toll!

Da konnte ich ja gleich mit Shoppen beginnen. Lebens- und Putzmittel, Getränke, etc. Total auf dem Gummi zurück in der Wohnung gings ans einrichten und auspacken. Tja und die Bettdecke hat sich so komisch angefühlt, da machen wir doch gleich eine erste Maschine Wäsche. Aber oh nein, ich habe die Maschine wohl überladen, die Bettdecke ist ziemlich verrissen herausgekommen. War aber auch nicht schade, sie war immer noch so steif. Nur musste ich mich jetzt auch noch um eine Bettdecke kümmern. Aber morgen, für heute ist's genug.