Heute war also der "grosse" Tag meiner Fahrprüfung. Bin ziemlich früh losgefahren, man weiss ja nie. Und überhaupt, vielleicht habe ich ja auch etwas vergessen oder falsch gemacht und müsste nochmals nach Hause zurück. Wollte einfach genug Zeit haben. Bin um 9.15 Uhr statt um 10.00 Uhr dort angekommen. Und ich muss sagen, das funktioniert hier alles einwandfrei.

Die Termine für die theoretische und die praktische Prüfung habe ich alle online gemacht, das Antragsformular online ausgefüllt und dann geht das ziemlich flux.

Die Theorieprüfung macht man in der grossen Schalterhalle im Stehen an einem Computer. Die Wartenden können einem dabei ganz gut zuschauen. Ich habe den Test mit nur einem Fehler bestanden! Das Lernen hat sich also gelohnt. Dann weiter zum praktischen Teil. Das hat mich eigentlich viel mehr gestresst. In zwanzig Jahren gewöhnt man sich doch so das eine oder andere an. Es war jedoch nicht wirklich ein Problem. Ich musste zwischen zwei Pillonen parkieren, eine Vollbremsung mit 20 mph, ca. 50 Meter retourfahren, eine Wendung des Autos und das war's dann schon. Ich hab's geschafft!! Manno bin ich froh.

Sofort bin ich natürlich wieder zur Garage um mein Auto zu holen. Und wirklich, mit der Nummer meines neuen Fahrausweises war es eine Sache von einer Minute. Der nette Verkäufer hat mich dann zum Flughafen gefahren um mein Mietauto zu retournieren und danach sind wir noch gemeinsam Mittagessen gegangen. Das war wirklich nett, mal wieder etwas Gesellschaft zu haben.

Für heute war auch der Start der Space Shuttle von Cape Canaveral geplant. Da musste ich natürlich hin.Da mein "Werner" noch immer nicht funktioniert, habe ich mir eine Karte gekauft und die Strasse genau eingeprägt. Ost oder West, Süd oder Nord. Nach einer Stunde Fahrt und etlichen Zahlstellen bin ich dann in Cape Canaveral angekommen. Da war leider kein durchkommen mehr. Der Verkehr wurde angehalten und man musste umdrehen.

Gut ausgerüstet wie ich war, wusste ich, dass in Cocoa Beach ebenfalls gute Plätze sind, um den Start zu sehen. Also bin ich zurück zum Highway. Irgendwie muss ich wohl eine Ausfahrt verpasst haben. Auf jeden Fall habe ich ca. 20 Meilen vor Orlando eine Ausfahrt genommen. Auf der Tafel hiess es, Zahlstelle USD 1.00. Kein Problem. Als ich dann aber die Zahlstelle erreicht habe, gab es gerade mal einen Schalter, wo man das Geld hineinwerfen musste. Es wurden keine Noten akzeptiert nur Münz. Super! Ich habe das ganze Kleingeld zusammen gekratzt und habe 95 c gefunden. Was nun? Ich hab's hineingeworfen und bin dann einfach losgefahren. Und dann hat es gehupt und geblinkt und gemacht.

Jetzt kam das nächste Problem. Ich musste wieder auf diese Autobahn zurück, an der gleichen Stelle, mit Zahlstelle nur in die andere Richtung. Das heisst, ich brauchte wieder USD 1.00 in Münz. Ich habe eine Ausfahrt in der Mitte von überhaupt nichts genommen. Bin ca. 10 Minuten gefahren bis ich irgendeine Art von Büro getroffen habe. Zuerst musste ich da mal für kleine Königstiger. Als ich wieder zurück kam zu der Empfangsdame stand da eine Polizistin am Theken. Ich dachte, oh je, jetzt bist du den Ausweis schon wieder los. Die sind dir gefolgt wegen den 5 c. Aber ich hatte Glück, es war die persönliche Polizistin dieser Firma und die hat mir dann auch Münz besorgt. Ich habe meine ganze Story erzählt, aber das sei nicht so schlimm, das passiere öfters. Uff, Glück gehabt!

Um 19 Uhr bin ich dann in Cocoa Beach eingetroffen und wirklich, das könnte man es auch gut sehen. Es hatte Heerscharen von Leuten, ein richtiges Spektakel. Die Wartezeit habe ich mit einem ausgezeichneten Essen in einer Bar verbracht. Für 21.35 Uhr war der Start geplant, daraus ist leider nichts geworden. Zu schlechtes Wetter und zuviel Wind. Die Rückfahrt hat dann genau doppelt so lange gedauert, aber ich habe ja Zeit.